Empfehlungen zum Heizen mit Holz

Die Scheibenspülung

Ein Kaminofen erwärmt sich die Luft, die er für den Brennvorgang benötigt vor. Diese Luft wird im unteren Bereich des Ofens aufgenommen. Dann wird sie außen um die Brennkammer geführt. Dort heizt sich der Luftstrom auf. Mit ca. 200 Grad wird nun dieser Luftstrom hinter 
der Scheibe entlang, in den Ofen geleitet. Dieses „ Vorheizen „ ist wichtig, damit die Temperatur im Brennraum auf 500 Grad steigt.
Bei 500 Grad hat der Ofen die Möglichkeit den Ruß zu verbrennen. Dieses System heißt Heißluft-Scheibenspülung.

 

Gibt man in einen Kaminofen zu wenig Brennmaterial wird auch das Feuer entsprechend kleiner. Die Vorerwärmung  wird geringer und die Temperatur im Brennraum sinkt. Der Ofen kann dann den Ruß nicht verbrennen und der Ruß setzt sich an der Scheibe fest.
Dadurch geht auch ein erheblicher Anteil der Wärme verloren.

________________________________________________________________________

~ Brandschutz ~ Fensterkontaktschalter ~ Bauart 1/2Primär- und Sekundärluft ~ Dauerbrand ~
~ Verbrennungsluftzuführung ~ Trippelwerte ~ Heizleistung ~ Schornsteinfeger ~

  Wir habe die Informationen auf dieser Seite mit viel Sorgfalt und nach bestem Wissen zusammengestellt. Für Fehler übernehmen wir keine Gewähr.
Sollten Sie Informationen vermissen oder eine andere Anmerkung haben freuen wir uns darüber.