Empfehlungen zum Heizen mit Holz

Verschmutzte Scheiben

Die Abgase kondensieren an der (relativ) kalten Scheibe und schwärzen die innere Oberfläche. Abhilfe bringt hier eine hohe Verbrennungstemperatur, denn Ruß wird ab einer Temperatur von 500 Grad Celsius verbrannt.

  • Verwenden Sie nur trockenes unbehandeltes Holz. Idealerweise Buche oder Eiche, Nadelholz sollte nur beigemischt werden. Feuchtes oder minderwertiges Holz mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt verbrennen schlechter und mit mehr Ruß.

  • Legen Sie das Brennholz ganz nach hinten gegen die Rückwand, niemals mit der Stirnseite zur Scheibe (an den Stirnseiten tritt das meiste Holzgas aus!). Verwenden Sie die Primärluft nur während der Anheizphase und regulieren Sie die Verbrennung mit der geöffneten Sekundärluftregelung.

Manchmal nützen auch diese Tipps nichts -- mögliche Ursachen könne sein:
Ihr Ofen ist undicht und Luft gelangt unkontrolliert durch Türen und Ascheschublade in den Brennraum. Oder
Ihr Ofen ist konstruktiv nicht mit einer funktionsfähigen "Scheibenspülung" ausgestattet: Sekundärluftschieber im Bereich des Scheibenrahmens lassen nur kalte Luftschleier zur Scheibe gelangen und halten die Scheibe meist nur stellenweise durchsichtig.

Kaminofen Troll
Kaminofen Troll
Kaminofen Troll
Kaminofen Troll
Kaminofen Troll

Wir habe die Informationen auf dieser Seite mit viel Sorgfalt und nach bestem Wissen zusammengestellt. Für Fehler übernehmen wir keine Gewähr.
Sollten Sie Informationen vermissen oder eine andere Anmerkung haben freuen wir uns darüber.